Allgemeine Geschäftsbedingungen

#Artikel 1: Erläuterung der Begriffe

  1. API Ventures: die in Tilburg (Niederlande) gegründete Gesellschaft API Ventures B.V., die unter der niederländischen Handelskammer-Nummer 68503326 und der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer NL8574737373736B01 tätig ist.
  2. Auftraggeber: die natürliche oder juristische Person, der API Ventures ein Angebot unterbreitet oder mit der API Ventures ein Übereinkommen trifft.
  3. Übereinkommen: jedes Übereinkommen zwischen API Ventures und dem Auftraggeber über die Nutzung einer von API Ventures bereitgestellten Dienstleistung oder die Durchführung von Arbeiten durch API Ventures.
  4. Abonnementvertrag: jedes Übereinkommen zwischen API Ventures und dem Auftraggeber, das dem Auftraggeber das Recht einräumt, gegen Bezahlung der Abonnementsgebühr, die vereinbarte Dienstleistung während der Vertragslaufzeit in Anspruch zu nehmen.
  5. Vertragslaufzeit: Die Zeitspanne, die zum Zeitpunkt des Beginns des Abonnements gemäß dem Abonnementvertrag zu laufen beginnt und für den zwischen API Ventures und dem Auftraggeber im Abonnementvertrag vereinbarten Zeitraum dauert.
  6. Allgemeine Geschäftsbedingungen: diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  7. Servicebericht: Ein E-Mail-Bericht, der im Namen von API Ventures an den Auftraggeber adressiert und geschickt wird und welcher Änderungen, die Auswirkungen auf das Übereinkommen zwischen API Ventures und dem Auftraggeber haben können, ankündigt.
  8. API-Schlüssel: Der einzigartige Authentifizierungsschlüssel, der dem Auftraggeber Zugriff auf die Dienstleistungen von API Ventures gewährt. Dieser Schlüssel wird dem Auftraggeber nach der Registrierung übermittelt.

#Artikel 2: Geltungsbereich

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für jedes Angebot von API Ventures und jede Übereinkunft, die API Ventures mit dem Auftraggeber über die Erbringung von Dienstleistungen oder die Ausführung von Arbeiten trifft.
  2. Vor dem Abschluss des das Übereinkommen wird dem Auftraggeber der Text dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Verfügung gestellt.
  3. Mit dem Zustandekommen der Übereinkunft erklärt der Auftraggeber, dass er die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen hat und ihnen zustimmt. API Ventures lehnt die Anwendbarkeit der wie auch immer gearteten Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftraggebers ausdrücklich ab.
  4. API Ventures ist berechtigt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen einseitig zu ändern. API Ventures wird eine vorgeschlagene Änderung mindestens 1 Monat vor Inkrafttreten der Änderung durch einen Servicebericht bekannt geben. Möchte der Auftraggeber Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht akzeptieren, ist dieser dazu berechtigt, das das Übereinkommen bis zum Inkrafttreten der Änderungen schriftlich zu kündigen, und zwar mit Wirkung ab dem Zeitpunkt des Wirksamwerdens der geänderten Bedingungen. Die geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle bestehenden und zukünftigen das Übereinkommen ab dem Zeitpunkt ihres Inkrafttretens, auch wenn diese vor der Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgeschlossen wurden.
  5. Abweichungen von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nur dann gültig, wenn sie zwischen API Ventures und dem Kunden ausdrücklich schriftlich vereinbart wurden.

#Artikel 3: Abonnement

  1. API Ventures hat das Recht, ohne Angabe von Gründen, einen Antrag zum Abschluss eines Abonnementvertrags abzulehnen oder den Abschluss des Abonnementvertrags an zusätzliche Bedingungen zu knüpfen.
  2. API Ventures ist berechtigt, die Abonnementformen und -tarife zu ändern. API Ventures wird eine vorgeschlagene Änderung mindestens 1 Monat vor Inkrafttreten der Änderung durch einen Servicebericht bekannt geben. Will der Auftraggeber Änderungen von Abonnementformen und -tarife nicht akzeptieren, ist er berechtigt, die Übereinkunft bis zum Inkrafttreten der Änderungen schriftlich zu kündigen. Die Änderungen gelten für alle bestehenden und zukünftigen Übereinkommen, auch wenn sie vor der Änderung der Abonnementformen oder -tarife abgeschlossen wurden.

#Artikel 4: Dauer und Kündigung

  1. Jeder Abonnementvertrag zwischen API Ventures und dem Kunden wird für einen Zeitraum von einem Monat abgeschlossen, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Das Datum des Inkrafttretens einer Vertragslaufzeit entspricht dem Datum des Inkrafttretens des das Übereinkommen. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit wird das Übereinkommen stillschweigend um einen Monat verlängert, es sei denn, der Auftraggeber hat vorher schriftlich angekündigt, dass er das das Übereinkommen nicht fortsetzen möchte.
  2. Ein Abonnementvertrag kann jederzeit ohne Einhaltung einer Frist bis zum Ende der laufenden Vertragslaufzeit schriftlich gekündigt werden. Bereits versandte Rechnungen für eine Verlängerung werden nachträglich gutgeschrieben.
  3. Wenn der Auftraggeber in Konkurs gerät, Zahlungsaufschub beantragt oder den Geschäftsbetrieb einstellt, oder wenn API Ventures gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder andere Bestimmungen der Übereinkunft verstößt, hat API Ventures das Recht, das Übereinkommen fristlos zu kündigen, vorbehaltlich etwaiger Rechte. Dies entbindet den Auftraggeber nicht von seiner Verpflichtung, API Ventures die bereits fälligen Beträge zu zahlen.

#Artikel 5: Zahlung

  1. API Ventures ist berechtigt, periodisch Rechnungen zu stellen und die Beträge automatisch einzutreiben. Die Zahlung auf Rechnung hat stets innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum zu erfolgen, sofern nichts anderes vereinbart ist.
  2. Befindet sich der Auftraggeber mit der Erfüllung einer seiner Verpflichtungen aus dem Abonnementvertrag in Verzug, gehen alle Kosten der gerichtlichen und außergerichtlichen Einziehung der geschuldeten Beträge zu Lasten des Auftraggebers und ohne weitere Aufforderung oder Inverzugsetzung schuldet er API Ventures Verzugszinsen in Höhe des gesetzlichen Handelszinssatzes, der um 2 % erhöht wird. Die Verzugszinsen auf den geschuldeten Betrag werden ab dem Zeitpunkt des Verzugseintritts bis zur vollständigen Zahlung des geschuldeten Betrags berechnet.
  3. Befindet sich der Auftraggeber in Verzug oder gerät er mit der (rechtzeitigen) Erfüllung seiner Verpflichtungen in Verzug, behält sich API Ventures das Recht vor, dem Auftraggeber den Zugang zum Service von API Ventures zu verweigern.

#Artikel 6: Nutzung

  1. Der Auftraggeber erklärt, dass alle Daten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Name, Adresse und E-Mail-Informationen, die im Rahmen des Übereinkommen zur Verfügung gestellt werden, vollständig, korrekt und aktuell sind und dass er die Dienstleistungen von API Ventures ausschließlich für seinen eigenen Gebrauch nutzen wird.
  2. Der Auftraggeber erklärt, dass er die Dienstleistungen von API Ventures nicht für andere Zwecke als die, für die API Ventures die Dienstleistung vernünftigerweise bereitstellt, missbrauchen wird.
  3. Der Auftraggeber ist verantwortlich und haftbar für die Anwendung der von API Ventures bereitgestellten Dienstleistungen oder Daten.
  4. Der zur Verfügung gestellte API-Schlüssel ist strikt an den Auftraggeber gebunden und darf nicht öffentlich veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben werden. Der Auftraggeber ist für die Verwendung und den Schutz des zur Verfügung gestellten API-Schlüssels vollständig verantwortlich. Wenn ein API-Schlüssel verloren geht oder im Verdacht steht, verloren zu gehen, kann ein neuer Schlüssel angefordert werden und der vorhandene Schlüssel verliert seine Gültigkeit.
  5. Im Falle von unsachgemäßer Verwendung, überfälligen Zahlungen oder Missbrauch des API-Schlüssels seitens des Kunden, ist API Ventures dazu berechtigt, den Zugang zum Service von API Ventures vorübergehend oder längerfristig zu sperren.

#Artikel 7: Haftung

  1. API Ventures kann in keiner Weise für direkte oder indirekte Schäden haftbar gemacht werden, die aus der Beziehung zu API Ventures resultieren, es sei denn, diese Schäden werden vorsätzlich von API Ventures verursacht. Dies schließt die Nichtverfügbarkeit oder Mängel der Dienste von API Ventures ein.
  2. API Ventures Gesamthaftung für eine zurechenbare Nichterfüllung des Übereinkommens ist auf die Erstattung eines direkten Schadens bis zur Höhe des vereinbarten Preises für dieses Übereinkommen (exkl. MwSt.) beschränkt. Im Falle eines Abonnementvertrages ist die maximale Erstattung auf den Gesamtpreis während der Vertragslaufzeit des aktuellen Abonnementvertrages begrenzt.
  3. Die Haftung von API Ventures für indirekte Schäden, einschließlich Folgeschäden, Gewinnausfall, entgangene Einsparungen, verminderter Goodwill, Verluste aufgrund von Betriebsunterbrechungen, Verluste infolge von Abnehmeransprüchen des Auftraggeber und Schäden im Zusammenhang mit der vom Auftraggeber einschalteten Lieferanten, ist ausgeschlossen. API Ventures ist auch nicht haftbar für Verstümmelung, Zerstörung oder Verlust von Daten oder Dokumenten.

#Artikel 8: Instandhaltung

  1. API Ventures hat das Recht, einen Dienst für einen kurzen Zeitraum auszusetzen oder einzuschränken, falls dies für die Aufrechterhaltung oder Änderung des Dienstes erforderlich ist. Bei planmäßiger Wartung wird dies mindestens 1 Woche im Voraus über eine Servicemeldung mitgeteilt.

#Artikel 9: Sicherheit & Datenschutz

  1. API Ventures unternimmt alle zumutbaren Anstrengungen, um seine Systeme vor Verlust und/oder jeglicher Form von rechtswidriger Nutzung zu schützen. API Ventures setzt zu diesem Zweck geeignete technische und organisatorische Maßnahmen um.
  2. API Ventures ist berechtigt, die persönlichen Daten und Benutzerdaten des Kunden für Servicemeldungen und Werbeaktionen zu verwenden.